“Julian Assange in Lebensgefahr!” schreibt Roland Appel. Es ist in der Tat ein ungelöstes Rätsel, warum die mächtigsten Mächte dieser Welt diesen Märtyrer produzieren wollen. Hypothese: sie haben wirklich Angst, dass er Nachahmer*innen bekäme. Fürchterliche Angst. Furchterregende Angst. Wenn eine mächtige Macht davon erfasst wird oder ist – dann wird es existenziell gefährlich.

Vor 77-89 Jahren waren zahlreiche Menschen von elementarer Angst bedroht. Viele flohen. Deutschland verlor Demokratie, Kultur, Freiheit und ermordete und verfolgte viele wertvolle Menschen. Reichtümer wurden zurückgelassen, und die faschistischen Hyänen standen bereit, sich zu bereichern. Auch die documenta, Deutschlands weltberühmteste Kunstausstellung, hat solche “Leichen im Keller”. “Der Fall Kurt Martin” soll eine davon sein, meint Joo Peter in einem Beitrag mit CC-Lizenz für die Berliner Zeitung.

In meinem Eintrag “ARD-Brennpunkt Pflege” geht es um ein Lob für Carolin Kebekus, sowie den Spielfilm “Vom Gießen des Zitronenbaums” von Elia Suleiman (nur bis Dienstag in der Arte-Mediathek).

In “Arrangierte-Ehen-Hauptstadt” geht es um ebensolche in Berlin und ihre Kommentierung durch Friedrich Küppersbusch und Stefan Niggemeier. Sowie um weitere Anti-Mafia-Mediathekperlen auf Arte, die Sonntagabend linear ausgestrahlt werden – als Alternative zu “Tatort” und “Anne Will” sehr zu empfehlen.

Heute gab es in Beuel eine weitere gute Stunde Nass von oben. Gut, aber nicht genug. Sie wissen schon: weitertanzen! Hier wie immer tagesfrisch der Stand der Wasserdinge im “Dürremonitor”.

Freundliche Grüße

Martin Böttger

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net