Im Kampf um die digital-ökonomisch Weltherrschaft zwischen den USA und China ist Europa kein Bündnispartner mehr, sondern störender Mitkonkurrent. Die USA sind dabei nicht an Kooperation interessiert, sondern an einem Platzverweis für diesen Mitspieler. Das bringt nicht nur Kanada in Bedrängnis, das sich gerade an einer weiblichen chinesischen Untersuchungsgefangenen die Finger verbrennt wie an einer heissen Kartoffel, sondern auch die Bundesregierung bei der anstehenden Versteigerung der 5G-Lizenzen (dieser Link verschwindet in einigen Tagen in einem Paywall-Archiv).
Stefan Krempl/heise-online berichtet Evgeny Morozovs Vorschläge bei einer Konferenz in Berlin, wie Künstliche Intelligenz (KI) zu einem öffentlichen Gut statt zum Gegenstand miliardenschwerer Bereicherung einiger weniger gemacht werden sollte.
Tilmann Santarius/netzpolitik.org skizziert Vorstellungen für eine sozialökologische Digitalpolitik.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net