Das habe ich schon lĂ€nger befĂŒrchtet. Nun scheint es dokumentiert zu werden. Schon lange fĂ€llt auf, dass der vom Ex-Spiegelchef Georg Mascolo gefĂŒhrte “Rechercheverbund” von NDR, WDR und SZ bisweilen Aufgaben ĂŒbernimmt, die Pressestellen der “Sicherheits”-Behörden lieber nicht selbst ausfĂŒhren wollen. Nun stellt sie ihr auch nur schwer geniessbarer rechter Rivale, Josef Hufelschulte, mit Sicherheit von rivalisierenden Geheimdienstseilschaften in Ă€hnlicher Weise gefĂŒttert, in den Regen.
Wenn die Damen und Herren von NDR, WDR und SZ nun wirklich glauben, dass sie hier die liberale Demokratie gegen die Angriffe vom Rechts (Focus, BND?) verteidigen, rate ich dringend: gehen Sie mal kalt Duschen! Wenn Sie sich so von Geheimhaltern, V-Leuten und Verbrechern hinter die Fichte fĂŒhren lassen, ist dringend eine erneute SelbstverstĂ€ndnisdiskussion geboten. Als Steuer- und GebĂŒhrenzahler lehne ich die Finanzierung von verbrecherischen oder verbrechensnah agierenden Geheimdiensten, die jede öffentliche Rechenschaft mir gegenĂŒber ablehnen, ab.
Es wĂ€re besser fĂŒr das journalistische Ansehen der Herren Leyendecker, Mascolo und Kolleg*inn*enm wenn sie sich endlich auch dazu entschliessen könnten. Dank an Thomas Moser/telepolis, der in dieser Herde nicht mitgeht.