“wer sich und seinen körper quält und schikaniert –quält auch andere”

LIEBER MORTIMER

deine einleitenden sätze sind vielversprechend – deine intention ist goldrichtig—ein PRIMA ansatz für den master–

1.

als wunderbare ferienlektüre — gerade für 3 wochen USA—lohnt der blick in einen der beiden kurzen texte in den beiden unaufhaltsamen suhrkamp-bändchen von ADORNO –bunte reihe–,

die du dir auf die schnelle noch–im antiquariat–oder bei guten alten freunden—-besorgen kannst

a)“EINGRIFFE” -neun kritische modelle– –und dort BESONDERS . “was bedeutet aufarbeitung der vergangenheit”—–edition suhrkamp (bunte reihe) band 10-

und –ETWAS SCHWIERIGER ZU LESEN— “meinung wahn gesellschaft” dort seite 165/166–

kritik am “kollektiven narcissmus” —-“schon bei jedem fussballmatch jubelt die jeweils einheimische bevölkerung unter missachtung des gastrechts SCHAMLOS DEM EIGENEN TEAM zu”-adorno-

und b) DER KLASSIKER von adorno -!

“ERZIEHUNG NACH AUSCHWITZ” u.a.in “stichworte”–modelle 2–edition suhrkamp 347–

“der sport ist doppeldeutig: auf der einen seite kann er anti-barbarisch und antisadistisch wirken durch fair play, ritterlichkeit, rücksicht auf den schwächeren. andererseits kann er in manchen seiner arten und verfahrensweisen AGGRESSION, ROHEIT und SADISMUS fördern, vor allem in personen, die nicht selbst der anstrengung und disziplin des sports sich aussetzen, sondern bloss zusehen; in jenen, die auf dem sportfeld
zu brüllen pflegen” –seite 92 “blinde identifikation mit dem kollektiv”–alles andere findest du gut ausgewiesen bei gerd dembowski —und —als sein mentor AUCH bei mir, speziell in unserem vergriffenen “BALL und BIRNE” BUCH vsa_verlag —hier wieder nachgedruckt meine 68er thesen über die rolle und funktion des SPORTS als IDEOLOGIE—“sport und sexualität” –auch meine kritik an bero rigauers “sport und arbeiT” ebenfalls in der edition suhrkamp,-die er damals —-fairer sportsmann und braungebrannter ski-fahrer– akzeptiert hat

“tatort stadion” -PAPYROSSA verlag enthält u.a wichtigen texten unsere erfahrungen aus 30 jähriger feldforschung IM FUSSBALL-MILIEU –

2.

ich habe jahrzehntelang mit studierenden zusätzlich zu meiner veranstaltung zur “sozialarbeit mit fussballfans” quasi privat und unbezahlt und doch öffentlich zugänglich mit grossem erfolg die KURZEN AUFSÄTZe und vorträge von adorno zur EINFÜHRUNG in die “kritische theorie der gesellschaft” (frankfurter schule) und zur EMANZIPATION und pädagogik gelesen und diskutiert–

3.

und empfehle ausdrücklich auch den “freizeit”-aufsatz von adorno– mehr als 50 jahre her und brandaktuell weil rücksichts-los und kritisch —sowohl gegenüber den zuschauern und fans wie gegenüber den organisationen, die unsere und ihre spiel- und und “abenteuer”, “event” -und BEWEGUNGSLUST in ihre regie nehmen–(DFB –ultras -polizei -sportunterricht)–übrigens hat der junge habermas AUCH was halbwegs gescheites zur “freizeit” geschrieben –

4.

DIESER mein hinweis gilt allen bedauernswerten mitmenschen, die von einfÄltigen und kaltherzigen wissenschafts-idioten beraten wurden und als anfänger ohne anleitung an adornos “minima moralia”“dialektik der aufklärung”-und der “negativen dialektik” gescheitert sind–

5.

DIE SPORTIFIZIERUNG des körpers = seine EINSEITIGE INTERPRETATION im wettbewerb ZUM REKORD und zu höchstleistungen = HÖHER WEITER SCHNELLER–SIEG UND ERFOLG –wachstum-wachstum -wachstum zum wohle des staats-sozialismus und des neo-liberalen kapitalismus

STEHT MIT SEINER stressigen ZWANGS-OPTIMIERUNG-

6.

IM GEGENSATZ ZU der von den HIPPIES aus asien importierten BEWEGUNGSLUST — die z:b: bei TANTRA –TAI CHI— YOGA –in der —–VERLANGSAMUNG !!!—– und entspannung (gegen den stress und die hetze während der “arbeit & freizeit”

IHR SEELENHEIL UND KÖRPERLICHES GLÜCK verspricht —

7.

SPORTIFIZIERUNG heisst tempo tempo tempo—-“wer sich und seinen körper quält und schikaniert –quält auch andere”–adorno-

8.

BITTE vergesst beim schwimmen und fahrradfahren -und beim TANZEN und spazierengehen nicht das bedächtige innehalten

UND betrachten der BLÜMELEIN AM WEGESRAND UND hört auf das gezwitscher der lerchen, DIE SICH IN DIE BLAUEN LÜFTE SCHRAUBEN—–UND DIE üppig blühenden MAGNOLIEN-BÄUME im düsseldorfer “VOLKSPARK” -am
s-BAHN-EINGANG bei den vielen bahnhofsuhren- umkränzt von den kleinen tiefblauen blümchen im gras-

KAUM KOMMT DER erste heftige WIND und ein grösserer REGEN –UND DIE GANZE PRACHT DER MAGNOLIENBLÜTE ist dahin–