Gemeint ist Armin Wolf. Im Hauptberuf Moderator von ZiB2, das ist die österreichische ORF-Version der Tagesthemen. Während unsere deutschen Tagesthemen so glattgebügelt sind, dass mich immer öfter Sehnsucht nach Hajo Friedrichs, Ulrich Wickert und Anne Will – sie war hier vielleicht schlechterverdienend als heute als ihre eigene Produzentin, aber journalistisch viel stärker! – überkommt, haben die Österreicher*innen diesen Wolf. Er kam bereits u.a. hier und hier im Extradienst vor. Und auch in Deutschland ist er zu sehen (wenn er mit Moderieren dran ist), weil ZiB2 in der Regel um 22 Uhr von 3sat übernommen wird.
Schauen Sie sich das an. Vergleichen Sie das mal spasseshalber mit hiesigem TV-Journalismus. Und schauen Sie, wie engagiert Armin Wolf in seinem Blog öffentlich streitet. Ein grosser Journalist, bedroht und cool, angstfrei mutig. Was selten ist, ist wertvoll.
Die Medien sind voll mit dem Fall, weil sich zum Glück – noch – die meisten deutschen Journalist*inn*en mit Wolf solidarisieren. Hier ein Kurzbericht von DLF-Kultur, und hier ohne direkten Bezug aber mit inhaltlichem Zusammenhang, TV-Produzent Friedrich Küppersbusch im Wiesbadener Kurier.