Interessiert einen Scheiß und verblödet!

Von , am Dienstag, 30. Juli 2019, in Allgemein, Fußball, Medien.

Als ich heute abend ZDF “Heute Nachrichten” einschalten wollte, musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass meine Fernsehgebühren wieder einmal zweckentfremdet worden sind. Irrelevante Kicker irgendwelcher Kapitalinteressen von Fußballkonzernen, – Tottendings und Madribums – die mich einen Scheiß interessieren (Viktoria Köln gegen Hansa Rostock hätt ich mir angesehen!) flimmerten zur besten Sendezeit über den Schirm und verhinderten Aufklärung. Später sollte dann noch der Dauerlangeweilebringer Bayern München kommen – na gut, da gibts wenigsten ein paar eingefleischte Fans, aber ob das Primetime und ein langathmiges Vorgeplänkel mit jeder Menge Produkt-Placement und Werbung rechtfertigt? Was für ein Gemetzel an den Istambulern und die Info, dass jetzt 100 Mio Ablöse “normal” sind. Toll. Hartz IV-Empfänger aus dem Osten sollen sich da nicht abgehängt fühlen? Heute sind nämlich wieder Dinge passiert, die einer schnellen demokratischen Einordnung bedürfen. Das ZDF und seine Programmverantwortlichen interessiert das wohl weniger. Die rechten Hetzer auf asozialen Netzwerken werden ihre Interpretationen um so erfolgreicher verbreiten können.

Ich möchte wissen, was diese Sendeminuten kosten, wieviel abertausend Euros von mir als Zuschauer nicht legitimierte Programmchefs irgendwelchen korrupten Funktionären in die Taschen ihrer Wirtschaftsunternehmen – Vereine waren das vielleicht mal – geschoben haben, die nun an anderer Stelle für kritischen und unabhängigen Journalismus, für gute Reportagen und spannende wie aufklärerische Dokumentationen fehlen. Für die Ausübung eines konstitutiven Bestandteils der Verfassungspraxis: Der Pressefreiheit und mit ihr der Kern der sogenannten “Vierten Macht”, ohne die unsere Demokratie am Ende wäre. Heute abend ist wieder ein kleines Stück davon gestorben, die Mittel wurden in die Rachen von Fußballkonzernen, Goldsteaks fressenden und steuerhinterziehenden Spielergangstern geworfen.

Nicht in meinem Namen, aber mit meinen Gebühren. Ich protestiere gegen diese Veruntreuung von öffentlich-rechtlichen Beiträgen. Die Täter meinen wohl, weil in vielen Bundesländern Sommerferien sind, fällt es nicht auf, wenn sie mal so nebenbei einen fetten Batzen Kohle dem Journalismus entziehen könnten. Ich kenne viele gute freie Journalist*innen, die sich wegen der immer knapper werdenden Sendeplätze für Qualitätsjournalismus immer mehr nach der Decke strecken müssen, für Hungerlöhne immer noch erstklassige Reportagen abliefern, die sie wirklich sorgfältig recherchieren und nicht abkupfern.

Ich wünsche mir, Monitor, Frontal 21, Aspekte, ttt, Zapp und andere Qualitätsmagazine würden mal einfach an die Stelle der “Heute Nachrichten” gesetzt! Warum eigentlich nicht? Und:  Wieso gibt es eigentlich keinen Rundfunkrechnungshof, der die Geldausgabe an Qualität und Aufklärungswert des Journalismus bemisst?

Ein Kommentar zu “Interessiert einen Scheiß und verblödet!

  1. Martin Böttger

    4 Mio. sollen davor gesessen haben, knapp 80 Mio. hatten also was Besseres zu tun. Es handelt sich um eine unbezifferte Zahlung des guten alten CDF, also von unserem Geld, zugunsten des FCSU Bayern und seiner zahlreichen straffälligen Sponsoren, namentlich u.a. der Herr Stadler, gegen den wg. Dieselbetrugs ermittelt wird. Und einen schönen Klickerfolg für diesen Blog in asozialen Netzwerken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.