Wann wird KI Menschen besiegen?

Von , am Freitag, 16. August 2019, in Fußball, Genuss, Lesebefehle, Medien.

Was macht Menschen unberechenbar? Und damit für “Künstliche Idiotie” (KI) unbesiegbar. Eine Sache, für die das gilt, ist die Liebe. Manche meinen, die werde “abgeschafft”. Motive dafür gibt es gewiss. Die Autorin Duška Roth berichtete im DLF-Kultur zum Stand der Forschung über die Liebe. Ihren Wissenschaftszeugen Brian Earp lässt sie darin sagen: “Ich weiß bloß nicht, ob es wirklich für jeden das Beste ist, über die Liebe in dieser extrem wissenschaftlichen Art und Weise nach zu denken. Ich glaube, eher nicht.“

Fussball geht wieder los

Die schreckliche, die fussballlose Zeit, geht heute in Deutschland endlich zuende. Meine und vieler Anderer Liebe zum Fussball wird ebenfalls nie im Leben jemals von der KI erfasst werden können – sie ist einfach zu bekloppt.
Die SZ eröffnet mit einem Interview mit dem Guardian-Korrespondenten in Deutschland, der – ausgerechnet! – von Köln aus berichtet, aber Fortuna-Köln-Fan ist Archie Rhind-Tutt macht deutlich, dass die Fankultur in seiner Heimat von der Medienindustrie bereits zerstört ist, während er Deutschland aufgrund des Einflusses der Fanorganisationen aufs Business als ihre Noch-Hochburg sieht. Das sieht er sicher richtig, und es wird ein harter Kampf sein, das zu verteidigen.
Mit dem DFB als Machtfaktor ist dabei aus Thomas Kistners/SZ Sicht nicht zu rechnen. Das Kind, von dem ich hier fantasiert habe, ist schon im Brunnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.