Das aktuelle Corona-Virus verursacht tiefe Bremsspuren in der Weltwirtschaft. Und rettet damit vermutlich Leben. Denn 8,8 Mio. Menschen verstarben z.B. im Jahr 2015 an dreckiger Atemluft. Und die wird durch das Virus gerade weltweit sauberer. Hat doch auch Vorteile. Telepolis-Autor Marcin Pietraszkiewicz hat sich einige Jahre bei “Ärzte ohne Grenzen” engagiert, also schon einiges von der Welt gesehen. Keine schlechte Pointe, dass ausgerechnet ein neues Virus der erfolgreichste Klimaschützer (und Antikapitalist) wird. Jetzt fehlt noch irgendwas, was Flüchtlinge besser vor Kriegsverbrechern schützt. Ich hab’ auch schon so einen komischen Husten …
Panik vor dem Virus? Panik vor Flüchtlingen? Objektiv ist die meiste Panik wohl angesagt, wenn es wieder “normal” weitergeht …

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net