V-Mann VP01 machte Deal mit dem Spiegel
Die Ausmasse der Vertuschung zunächst der NSU-Mordserie, dann des Breitscheidplatz-Attentats 2016 in Berlin (mutmasslicher Täter: der wenig später in Italien erschossene Anis Amri) nimmt immer monströsere Ausmasse an. In den “Sicherheitsbehörden”, BKA, diverse LKAs und Innenministerien, Inlands- und Auslandsgeheimdiensten in Bund und Ländern, ging und geht es drunter und drüber. Unter der öffentlich sichtbaren Oberfläche haben sich dort überall rechtsextreme Netzwerke breitgemacht; wie sonst hätte eine Figur wie Maaßen es dort ganz nach oben geschafft? “Rechtsextrem” heisst übrigens in diesem Zusammenhang keineswegs, dass die Betreffenden mit einer Partei sympathisieren. Nein, auch das müssen wir uns als weit breiteres und grösseres Netzwerk vorstellen. Thilo Sarrazin war schliesslich auch Sozialdemokrat. Und übernehme ich Gewähr für meine eigenen Partei”freund*inn*e*n? Natürlich nicht.
VP01, dessen Festnahme ich schon vor über zwei Jahren angeregt hatte, scheint zu der Überzeugung gekommen zu sein, dass die ihn beauftragenden Behörden und Agentenführer ihn nicht davor schützen werden, am Ende als Sündenbock eines Kriminalskandals herzuhalten, um diverse Köpfe in Politik und Verwaltung aus der Schlinge zu ziehen. Darum hat er offensichtlich mit dem Spiegel einen Deal abgeschlossen, dessen Inhalt dieser am Wochenende als Titelstory gross herausbringen will. Der Spiegel ist halt zahlungskräftig, hat selbst beste Geheimdienstbeziehungen (bis hin zu Drehtüreffekten), und ist neben den Geheimdiensten selbst vermutlich eine der wenigen Stellen in dieser Republik, die infrastrukturell dazu in der Lage sind, eine “neue Identität” zu vermitteln, eine gefährdete Person also verschwinden zu lassen.
Wie seriös das ist, was der Spiegel uns da verkaufen will, weiss ich nicht. Ich habe mehr Vertrauen zu Thomas Moser/telepolis, der aber als “freier” (=armer) Journalist weit entfernt von jeder Zahlungskraft ist – er muss halt selbst recherchieren.. Wenn er eine Fakteneinschätzung liefert, werde ich hier darauf hinweisen.