Krankenpflege – Behindertenbewegung – Ruhrpott
Jan Latza und Harald Weinberg/Junge Welt liefern unter dem Titel “Gepflegter Widerstand” eine Analyse tariflicher und gewerkschaftlicher Kämpfe in der Krankenpflege. Kompliment, das liest sich informativ und politisch instruktiv. Und ist in seiner Wichtigkeit nach heutiger Kenntnis kaum noch zu überschätzen.
Politisch weit komplizierter, und nicht weniger wichtig ist der Diskussionsbeitrag von Taleo Stüwe/Jungle World: “Die Pro-Choice-Bewegung vermeidet die Auseinandersetzung mit pränataler Diagnostik – Keine Angst vor Komplexität – Die Pro-Choice-Bewegung sollte sich auch komplizierten Fragen stellen, wie denen zur Pränataldiagnostik”.
Und als Sahnehäubchen ein Vorbericht von Christoph Ruf/Sp-on zum heutigen Auftritt von RW Essen im Pokalviertelfinale: »Der Verein ist Pott, das ist mal klar«, der so freundlich gehalten ist, dass RWE den unbearbeitet auf seine Homepage stellen könnte. In zwei Wochen, Mi. 17.3. um 19.30 h geht es an der Hafenstrasse um Leben und Tod: RWE gegen BVB II in der Regionalliga West. Dann entscheidet sich, wer in die 3. Liga (mit ein bisschen TV-Geld) aufsteigt. Was brächte es dem CL-Teilnehmer BVB, das zu gewinnen? Im Hoeness-Ähnlichkeitswettbewerb liegt Ihr doch sowieso schon weit vorne. Küppersbusch, übernehmen Sie!