EU lässt sich von der Uefa am Nasenring durch Europa ziehen – In der ersten Reihe: Markus Söder
Als Glotzer werde ich sie nicht boykottieren. Würde ja eh niemand jucken. Mein Kneipenwirt soll auch weiterleben und -arbeiten können. Heute startet die Fussball-EM, Pandemie hin oder her. Die Uefa-Mafia hat es sogar geschafft, den gastgebenden Ländern und Städten aufzuzwingen, Zuschauer*innen in die Stadien zu lassen. Sofern sie es nicht, wie in Freiheitsländern wie Ungarn oder Aserbaidschan, sowieso vorhatten. Auch der Corona-Oberbekämpfer Markus Söder musste nicht gezwungen werden.
Hinter diesem Amoklauf stehen die zahlenden TV-Anstalten. In Deutschland die üblichen Verdächtigen: ARD, ZDF, Telekom. Sie wissen, dass aseptisch leere Stadien mit Kreisligaatmosphäre etliche Millionen weniger vor die Glotze locken. Auch die Supersponsoren a la Gazprom finden das nicht amüsant.
Nachdem die Uefa im Vorjahr bereits für die Champions-League-Superspreaderevents zwischen Atalanta Bergamo und dem FC Valencia verantwortlich zeichnete, die schätzungsweise hunderte Menschen ihr Leben kosteten, und die kompletten Länder Italien und Spanien erst richtig unter Pandemiedruck brachten, hat sie nun erneut Narrenfreiheit. Das Kapital muss zirkulieren. Sind die Infektionszahlen im Moment nicht sowieso irgendwie zu niedrig?
Gunter Gebauer hat diesen irren Amoklauf heute morgen im WDR3 zutreffend kommentiert (Audio 8 min). Ich selbst wäre sprachlich dabei wohl in brutalistische Flüche und Fäkalsprache abgerutscht.
Zerfall der “politischen Klasse”
Was mich als ehemaligen Politikermitarbeiter irre macht, ist, dass die Uefa-Verbrecher (keine Frauen mitgemeint) tatsächlich die komplette politische Klasse wie doofe Kleinkinder in der Ecke stehen, und die, die immerhin die Gesetzgeber*innen sind, sich das gefallen lassen. Fällt Ihnen dazu noch was ein?
Bildlich inszenierte sich der Zerfall im Wirecard-Untersuchungsausschuss. Fabio de Masi (Linke) war schon weg; der AfD-Ausschussvorsitzende musste mit Fieber ins Bett. Der Chef der deutschen Geldwäsche-Aufklärer FIU kannte einen internationalen Täternamen nicht, den Sie selbst als Extradienst-Leser*in schon kennenlernten. Da bin ich platt.
Wieviel Unwissen und Unfähigkeit ist eigentlich strafrechtlich erlaubt? Was hat der Kapitalismus noch mit uns vor, wenn das politische System so freiwillig abdankt?