… soll der DFB-Qatar-Deal gerettet werden
Wenn die Menschen andere Sorgen haben, sind viele “Gelegenheiten” günstig. Unwetter-Todeszahlen steigen mit dem Rheinpegel und den Infektionszahlen (letztere zum Glück derzeit ohne Krankenhausbelegung). Da ist es gut, dass wache Journalistenaugen ihren Job machen, in diesem Fall die von Thomas Kistner/SZ. Demzufolge wird jetzt Weltpolitik mit dem Fahrrad quer durch den Rhein-Sieg-Kreis gemacht. Und wo trifft mann sich da? Genau hier.
Es geht um Peter Büllesfeld aus Hennef, “zuletzt Richter am Amtsgericht Siegburg” und “Aktiver beim SC Uckerath” – mit 69 Jahren! Kompliment! Und Wolfgang Schmitz-Jansen, ein Jüngling von 50 Jahren, wohnhaft in Meckenheim, “Richter am Amtsgericht Euskirchen”.
So ein Amtsrichter ist, das schreibt schon unsere Verfassung vor, unabhängig. Und hat also Zeit für ehrenvolle Ehrenämter, wie der Sitz in der DFB-Ethikkommission eines ist.
Hier nun offenbaren sich einige Rechercheschwächen des von mir hochgeschätzten Kollegen Kistner. Dass diese Ethikkommission imstande sein könnte, den 34-Mio.-Deal des DFB mit Qatar auszuhebeln, halte ich für eine kreative politische Fantasie. Fragen wirft das eher in Richtung Bernd Neuendorf auf. Das ist der Boss des Fussballverbandes Mittelrhein und in dieser Funktion Mitglied im DFB-Vorstand, und zufällig Genosse des zweifelhaften Herrn Koch an der DFB-Spitze. Dass sich der 69-jährige und der 50-jährige Herr “mit dem Fahrrad” treffen können, dürfte eine fahrradpolitisch betrachtet schöne Utopie sein. Oder können Sie auf der offiziellen Karte der “Radschnellwege NRW” südlich von Köln irgendwas erkennen?
Ich gehe davon aus, dass die geografischen Gegebenheiten unserer Region sich nicht bis nach München rumsprechen. “Bericht aus Bonn” gibt es seit 22 Jahren nicht mehr. Und in der Analyse der DFB-Wirren muss mann sich konzentrieren. Da passieren solche Flüchtigkeitsfehler in den Seitenaspekten, vor allem wenn es um so ein schönes Bild geht: zwei Amtsrichter treffen sich auf dem Fahrrad. Könnte eine ARD-Vorabendserie sein.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net