Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Vergleiche

Macron – Baerbock / 90-Euro-Ticket / ARD & IFA, Berlin & Rheinland

Die EU, so wird bei jeder Gelegenheit betont, müsse “mit einer Stimme sprechen”. Je mehr das betont wird, umso weiter ist die Entfernung von der Wirklichkeit. Und es gibt bestimmt einen lateinisch-psychologischen Fachbegriff dafür: die, die so reden, sind in der Regel Verursacher*in des Problems, das sie öffentlich beklagen. Nehmen Sie z.B. hier den Monsieur Macron (Michaela Wiegel/FAZ) und hier unsere Frau Baerbock (Kathrin Merz, dpa/Berliner Zeitung). Ich kommentiere nicht. Den Vergleich schaffen Sie selbst. Gar nicht erst ignorieren klappt wohl nicht wirklich.

90-Euro-Ticket

Unser Freund Küppi hat ein gutes Gedächtnis und lässt uns daran teilhaben. Beachten Sie auch die Bildsprache. Sehen diese FDP-Jungs nicht total heterosexuell aus? Eine Einigung zum Ticket steht noch aus. Am Ende kommt es vielleicht wirklich, das 90-Euro-Ticket?

ARD & IFA

In meiner WDR-Rundfunkratszeit (1997-2003) war das immer ein Höhepunkt des Jahres. Der ganze Rundfunkrat fuhr zur IFA, bekam eine Führung, traf berühmte TV-Nasen und ein gutes Abendessen in einem nicht billigen Hotel. Das wurde gemeinsam mit dem Hauptausschuss des NRW-Landtages, in dem die Fraktionsspitzen der Parteien vertreten waren, eingenommen. So trafen sich alle mit allen und konnten mal über alles in Ruhe reden, bei bester gastronomischer Versorgung, und ohne Zeitlimit in die Nacht hinein. Ich vergesse nie eine dieser Veranstaltungen, bei der ich irgendwo im Achtelfinale ermüdet ausschied, und mein damaliger Chef im Landtag, Roland Appel, es bis ins Finale mit Intendant Fritz Pleitgen schaffte. Und dort klar unterlag. Pleitgens Leber konnte langjährige Russland-Erfahrungen (1970-77) überlegen ausspielen.

Und nun kommt die Anne Fromm/taz, sitzt seit 2020 im Vorstand der taz auf einem Chefsessel, und kann das recherchieren und schreiben immer noch nicht lassen. Und will den ARD-Gremien jetzt die Berlinreise wegnehmen. Berlin, müssen Sie wissen, leidet schon lange unter Übertourismus. Die kennen da – dafür ist Berlin und Preussen schon immer berühmt – keinen Spass. Humorfrei, Dürre – da bleibe ich lieber im Rheinland.

Eine gute Freundin, die vor vielen Jahren berufsbedingt von Berlin nach Köln migrierte (was mit Medien), bezog in der Kölner Südstadt eine Wohnung über einer Gaststätte. Und an Weiberfastnacht rief sie wegen Lärm die Polizei! Mittlerweile hat sie sich in die regionalen Sitten eingefügt. Morgen feiern wir zusammen in Beuel meine Rente.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net

Ein Kommentar

  1. w.nissing

    ja unsere Pipilangstrumpf…. hier eine Übersetzung des Textes : https://www.heise.de/tp/features/egal-was-meine-deutschen-Waehler-denken-7251576.html

    und hier eine wie ich finde gute Einschätzung : https://petraerler.substack.com/p/baerbock-das-ich-und-das-volk/comments

    Gute Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

© 2022 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑