In den dunklen Abend- und Nachtstunden: das war Regen – in Beuel. Mehrere Stunden. Habbich nich gesehen, aber habbich gehört. Als ich heute Mittag rausging, war alles weg. Auf 5.000 Schritten Fussweg war 1 (in Worten: ein) Pfützchen zu sehen. Rheinpegel Bonn 123 cm. Und ein Filmbeitrag von nano/3sat sagt: Ende des Jahrhunderts sind die Alpengletscher (= Europas Trinkwasser) alle. In welchem Zustand sind die Medien, die uns darüber – rechtzeitig – schlau machen müssen?

Darum gings heute mal wieder. In “Diskursabmeldung” würdige ich einen Diskussionsbeitrag zum Ukrainekrieg von Wolfgang Lieb, den seine alten aber medial einflussreichen Ex-Kollegen von den nachdenkseiten nicht fair zu würdigen wissen. Das ist ein Jammer. Doch ich kann auch positive Beispiele für Diskursanmeldung benennen.

In “NDR und all die andern” geht es um den sich verschärfenden und politisierten Streit um unsere Medien, die öffentlichen. Die Geier kreisen schon, die Verlagsmedien der grossen Konzerne, sowie ihrer Freunde in der Politik. Und es gibt genug Dummköpfe in den öffentlichen Medien, die ihnen Vorschub leisten.

Heute Nacht und morgen solls wieder Regen in Beuel geben. Ist das nicht grossartig? Da schläft es sich gleich besser.

Freundliche Grüße

Martin Böttger

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net