Danke, danke, danke und danke.
Telepolis-Autoren plus Charlotte Wiedemann nehmen die grassierende Propaganda auseinander.
Peter Nowak widmet sich, ähnlich wie hier Roland Appel, der flüchtlingsfeindlichen Kampagne der Union.
Thomas Pany nimmt, eine Assad-Verteidigung vermeidend, die “Nachrichten” genannten Gerüchte über Enteignungen in Syrien auseinander. Im sonnigen deutschen Frühling vergessen wir gern, dass es dort um Krieg und Wiederaufbau in Ruinen geht.
Wolfgang Pomrehn bilanziert die chinesische Solarpolitik – von der Deutschland so gar nichts lernt.
Nicht bei Telepolis, sondern in der taz, analysiert Charlotte Wiedemann die aktuelle offiziöse deutsche Antisemitismus-Diskussion.
So viel Journalismus ist möglich – wie blank und nackt doch die vielen besser bezahlten Kolleg*inn*en der hier genannten Autor*inn*en dastehen. Fehlt es ihnen nur an Bildung? An Interesse? An Engagement? An Zeit? Auch an Verstand?

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net