Ich reibe mir heute morgen noch immer die Augen. Habe ich gestern einen guten Film gesehen? In der ARD? Produziert vom WDR (Redakteurin: Nina Klamroth)? Doch es muss so gewesen sein, Oliver Jungen/FAZ hat ihn auch gesehen. Und über 5 Mio. weitere Menschen, Marktanteil über 17%, das gibts für die ARD nur noch selten.
Oliver Jungen hat wie meistens in allen Punkte Recht. Ein letzter Restmangel: die leichte Überdosis an Klischeetypen. Sie steckte vermutlich in dem den Schauspieler*innen*n schon vorgegebenen Improvisationsrahmen. Hier wäre ein bisschen weniger mehr gewesen, und hätte mancher Konstellation etwas mehr menschliche Tiefe geben können. Aber siehe da, was nicht war, kann noch kommen.