mit Update 3.9.

Suchen Sie noch nach einer wirksamen Schlafstörung? Da habe ich was für Sie. Extradienst-Gastautor Detlef zum Winkel berichtet bei bruchstuecke.info: “Atomkraftwerk Saporischschja (Teil 1): Wissenschaftler für sofortige Abschaltung”. Vergessen Sie die TV-Tatorte oder die besseren britischen Krimis. Die sind Gemütserholung dagegen. Für morgen hat Detlef einen zweiten Teil angedroht.

Kein Sex, kein Alkohol, kein Essen – ist auch keine Lösung. Nehmen Sie alles, was Sie schon immer mal machen wollten, jetzt sofort in Angriff.

Update 3.9.: hier Detlefs zweiter Teil. Es lässt “an der Zurechnungsfähigkeit der menschlichen Gattung zweifeln”. Und folgendem Schluss: “Im Zeitalter von Telefonabhörung, security cams und Satellitenüberwachung sind diese Ungewissheiten inakzeptabel. Die Bundesregierung müsste über weitaus bessere Informationen verfügen, weil sie einen enormen Apparat unterhält, der auf all diese Mittel spezialisiert ist: den Bundesnachrichtendienst. Wenn das nicht der Fall ist, wie die Bundesregierung einräumte, müssen wir ein Komplettversagen des Dienstes im Vorfeld einer möglichen europäischen Katastrophe konstatieren. Einmal mehr stellt sich die Frage, wozu der BND überhaupt existiert.”

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net