Beueler-Extradienst

Meldungen und Meinungen aus Beuel und der Welt

Suche: “Mihambo”

Freuen mit Mihambo

Deutschlands derzeit schönstes Gesicht in der Welt Bei allem Ärger über Politik und Klimakatastrophen dürfen Freude und Genuss nicht vernachlässigt werden. Wo soll sonst die Kraft für Veränderung herkommen? Dafür hat Deutschland jetzt ein weltweit beachtetes Gesicht, das einer Schwarzen: Malaika Mihambo. Was für ein Kontrast zu dem Gesicht, dass ich mit Olympischen Spielen in Tokio verbinde. 1964 auf einem verschneiten Schwarz-Weiss-TV-Bild sah ich einen lebenslang ausgehungert aussehenden Harald Norpoth über 5.000m zur Sensations-Silbermedaille spurten. […]

Deutsche Stars

Extradienst-Leser*innen wissen, dass ich ein Fan von Malaika Mihambo bin. Sie hat nun – leistungssportlich betrachtet – eine aufregend-spannende Kronprinzessin gefunden: sie heisst Mikaelle Assani, und eine mächtige globale Suchmaschine hat für die Eingabe ihres Namens noch keine Auto-Vervollständigung. Frau Assani kommt wie Frau Mihambo (Heidelberg) aus Deutsch-Südwest (Karlsruhe/Baden-Baden) und hat auch schon eine Vermarktungsagentur.

Die gute Nachricht

ist Malaika Mihambo aus Heidelberg: “Sie hat schon wieder gewonnen” und keine*r hierzulande hats gemerkt. “Wir” sind Weltmeisterin. Aber merken tun die Leute wohl erst was, wenn die DFB-Frauen Mittwoch (Anstoss 21 h) ins Finale am Sonntag (Anstoss 18 h) kommen. Wenn sie ins Finale kommen, wette ich auf über 15 Mio. Zuschauer*innen. Bei Mihambo warens heute nacht knapp 250.000.

Sie hat schon wieder gewonnen

Das schönste – und erfolgreichste – Gesicht Deutschlands in der Welt ist leider nicht das seiner dilettierenden Aussenministerin, sondern sie ist schwarz: Malaika Mihambo. Unter Ausschluss der deutschen Öffentlichkeit ist sie ein weiteres Mal Weltmeisterin geworden. In Eugene/USA. Die Welt verneigt sich und Deutschland bemerkt nichts.

Internationalismus

Und: Provinzperlen Mit diesem Texterwerb aus dem Guardian hat die Blätter-Redaktion einen guten Griff getan. Kwame Anthony Appiah, ein britischer Philosoph mit ghanaischer Familiengeschichte schreibt über “Die Schattenpandemie – Corona und die Not des globalen Südens” (Übersetzung von unserem alten Bonner Friedenskämpfer Karl D. Bredthauer). Aus meiner Sicht Pflichtlektüre für alle die was-mit-Medien oder Politik machen, und die Pandemie, und alles was sie zutage fördert, ernsthaft und nicht nur symbolisch bekämpfen wollen.

Ein neuer schwarzer deutscher Weltstar

In meiner Jugend war die Leichtathletik nach dem Fußball die TV-Sportart Nr. 2. Gerne brachte ich ganze Nachmittage und Abende vor Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften zu. Meine Favoriten waren immer die Laufwettbewerbe, mehr die Lang- als die Kurzstrecken, sie hatten eine eigene Dramaturgie, die Psychologie der Konkurrent*inn*en war besser sichtbar. Den TV-Anstalten wurde das irgendwann zu langweilig. Nachteilig für die Medienkonzerne war, dass die Deutschen meist in den wenig ansehnlichen technischen Disziplinen zur Weltspitze […]

© 2024 Beueler-Extradienst | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorénHoch ↑