Nicht dass es Dich als Blinddarm interessieren m├╝sste, aber da ist gerade ein 1.5 Mrd.-Brocken auf dem Weg vom Hals in die Verdauungsorgane. Die Signa von Rene Benko, ├╝ber umfangreiche Verschachtelungen Besitzer*in von Karstadt und ein paar weiteren unwesentlichen City-Immobilien (Viktoria-Karree), hat gerade mehrere Dutzend Einzelhandels- und Gewerbeimmobilien, u.a. die Hamburger Alsterarkaden, zum Paketpreis von 1,5 Mrd. ÔéČ erworben. Immerhin halb so viel, wie sie j├╝ngst f├╝r die Kaufhof-├ťberreste geboten haben soll. An einem Teil der erworbenen Immobilien hatte Signa bereits Anteile besessen.
Beide Vorg├Ąnge zusammen zeigen, dass Benkos Waschanlage alles M├Âgliche haben mag, aber gewiss keinen Mangel an zu waschender W├Ąsche, also keine Liquidit├Ątsprobleme. Das unterscheidet sein Immobilien- von den meisten Einzelhandelsunternehmen.

Wo wir hier gedanklich gerade in Bonn sind: die Fahrrad├╝berfahrt ├╝ber die Kennedybr├╝cke war heute recht unterhaltsam. An den Laternen sind in deutscher und englischer Sprache vielf├Ąltige Spr├╝che der unsere Stadt besetzenden Klimasch├╝tzer*innen angebracht. Die besten, die ich mir merken konnte:
“Bagger zu Pflugscharen”
“Our climate – not your business”.