BVB – Steine werden umgedreht, auch die Dicken?

Von , am Dienstag, 3. April 2018, in Fußball.

Dieses Mal ist Küppis Kommentar der inhaltlich Dünnste, vielleicht weil er noch nicht alles wissen konnte.
Freddie Röckenhaus ist zurück, der Teilzeit-Sprecher des BVB-Vorstandes bei der Tageszeitung aus dem süddeutschen Raum. Er hat dem Fan der anderen Borussia und dortigen Ressortchef diese Analyse aus dem Dormunder Vereinsleben geliefert. Und bestätigt den Befund: Fussballspieler mit grossem technischen Talent enthüllen verborgen gebliebene charakterliche Schwächen im sozialen Verhalten immer erst nach Vertragsabschluss. Da helfen die tollsten Leistungsdaten nichts.
Haben Watzke und Zorc ihre eigenen Managementschwächen jetzt selbst erkannt? Wahrscheinlich nicht, aber sie haben die Lust verloren und werden nicht jünger. Darauf lassen diese Sekulationen der orstanssäigen Monopolpresse schliessen. Ist es der Beginn von Reform? Oder von Zerfall? Wenn die Bundesliga schon sonst keine Spannung liefert …
Update 4.4.: wenn der Neustart von solchen Durchstechereinen gekennzeichnet werden soll, mit denen Angestellte strategisch bewusst in den Medien-Regen gestellt und das mit dem Namen Sammer gelabelt wird, dann sind das erste Symptome für Zerfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.