Iran, Atom-Wettrüsten / Nowitschok / WM

Von , am Dienstag, 15. Mai 2018, in Fußball, Lesebefehle, Medien, Politik.

Albrecht Müller regte sich gestern fürchterlich über Guido Steinberg (SWP) auf. Binäres Denken von links ist noch schlimmer als von rechts, weil es der “guten Sache” viel mehr schadet. Niemand muss Steinbergs Ansichten teilen, aber es ist sein gutes Recht als Wissenschaftler, sie frei zu äussern. Dabei lässt er es an Kritik an Saudi-Arabien nicht fehlen. Dass seine Forschungseinrichtung von der Bundesregierung bezahlt wird, ist immer noch besser, als von Bertelsmann (oder sonstwem).

Die absolut treffende kritische Einschätzung zur Lage des und im Iran gab gestern Navid Kermani im DLF. Der Mann war mal als Bundespräsidentenkandidat im Gespräch. Das wäre eine bessere Lösung gewesen, als wir jetzt haben. Auch für das Auswärtige Amt.

Detlef zum Winkel beschreibt in der Jungle World das atomare Wettrüsten im Nahen Osten. Auch hier gilt: wer den politischen Beurteilungen des Autors nicht folgen mag, erhält dennoch wichtige Informationen.

Ist es nicht still geworden um Skripal? Die Telepolis-Kollegen schweigen nicht. In Tschechien ist gerade grosse Unruhe zwischen Präsident und Regierung. Ob das Skripal-Gift aus ihren Küchen war?

Eben schrieb ich noch von Herrn Löws Geschäftsbeziehungen zu den Erdogan-Freunden im Management der Herren Gündogan und Özil. Und zapperlot, exakt heute gibt der DFB die Vertragsverlängerung mit ebendiesem Geschäftsfreund bekannt. Was sollte also die ganze Aufregung in den letzten 24 Stunden? So viel Nebel, nur um die Nebelwerfer nicht zu identifizieren?
Wladimir Putin wird amüsiert sein. Ihm ist es gelungen, Seppelt als Seppel zu benutzen, um die Bundesregierung zu Gesprächen zu zwingen, er würde sagen: einzuladen. Er kennt uns gut genug, dass wir uns einen TV-Boykott einer WM gar nicht leisten können, ohne unser System zu destabilisieren. Berechnender Realist, der Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.