Gesichtserkennung – Fallout schon da?

Von , am Montag, 20. Januar 2020, in Medien, Politik.

Kürzlich formierte sich eine begrüssenswerte Initiative, die gegen die um sich greifende automatische Gesichtserkennung kämpfen will. Oder ist es dafür schon zu spät?
netzpolitik.org, ein immer lesenswerter fortschrittlicher Blog, der sich in technischen Fragen gewöhnlich nicht “hinter dem Mond” bewegt, meldete soeben noch, dass sich sogar in der EU-Bürokratie dazu Leute Gedanken machen, die die Entwicklung eindämmen wollen. heise-online bringt dieses Interview mit Brittany Kaiser, einer ehemaligen Mitarbeiterin von Cambridge Analytica. Die Dame rührt die Werbetrommel für ihr Buch, und denkt in eine ähnliche Richtung.
Oder sind, wie Richard Gutjahr mit seinem kurzen Blogeintrag fürchten lässt, die tatsächlichen Entwicklungen schon zerstörerische und verstörende Stufen weiter fortgeschritten?
Ich weiss es nicht, und bin in solchen Momenten froh, in meinem persönlichen Alter schon so weit – Ü60 – fortgeschritten zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.