Die Bonner Verwaltung und die Ratsfraktionen überlassen die Vermittlung der Telefongespräche ins Rathaus einer Telefonzentrale, die auch für die Stadt Köln tätig ist. Seit Jahren befasse ich mich mit diesem Thema. Auch der General Anzeiger hat darüber berichtet. Zumindest die Telefonvermittlung ist inzwischen schneller zu erreichen. Es dauerte früher schon mal bis zu 20 Minuten, bis ein Gespräch bei der Zentrale auflief und bearbeitet wurde. Damit war natürlich nur die erste Hürde genommen, die jeweilige Zielperson oder Stadtbehörde war damit noch nicht kontaktiert.

Besonders schwierig scheint des für die Telefonzentrale zu sein, die Ratsfraktionen zu erreichen. Ich habe schon mehrfach erlebt, dass mir ein Mitarbeiter sagte, Grüne oder SPD hätten im Rathaus keinen Anschluss. Erst mein hartnäckiges Bestehen auf dem Vermittlungswunsch “zur SPD-Fraktion” oder “zu den Grünen im Rathaus” führte manchmal zum Ziel. Oft endete das Gespräch irgendwann in einer Warteschleife.

Eine neue Variante habe ich gestern erlebt. Ich wollte die SPD sprechen und wurde nach Namen gefragt. Da ich aber nicht wusste, wer für mein Anliegen unter den SPD-FraktionsmitarbeiterInnen zuständig war, wiederholte ich meine Bitte “zur SPD-Frakton” verbunden zu werden. Der der Stimme nach recht junge Mitarbeiter beharrte auf einem Namen. Ich wiederholte, dass es mir egal sei, mit wem ich dort spreche, er möge mich bitte zur SPD durchstellen. Erneutes Beharren auf einem Namen, mir fiel ein, ass ein Mitarbeiter so ähnlich heißt wie “Donner Keil” das sagte ich ihm. Richtig heißt der Mann Donner-Weyl.

Egal. Freudig erhielt ich nach einigen Minuten weiteren Wartens mit deutlicher Freude in der Stimme die Auskunft Herr Donner-Weyl sei am Nachmittag erreichbar. Ich wurde sauer, hörbar sauer. “Heißt das, sie haben mit jemandem in der SPD-Fraktion gesprochen, mich aber nicht dorthin verbunden?” Antwort: “Ja, Sie wollten ja Herrn Donner-Weyl sprechen.” Ich war sprachlos und erklärte nach kurzer Pause deutlich hörbar, dass ich “jemanden in der SPD-Fraktion” sprechen wollte und erst auf sein Insistieren ihm einen Namen angedeutet habe.

Eines habe ich gelernt, die Fraktionen im Bonner Rat sind im Telefonverzeichnis, das den Mitarbeitern des Kölner Callcenters vorliegt, noch immer nicht als solche verzeichnet. Vielleicht ist es den Fraktionen auch ganz recht so, dieser Zustand reduziert sicherlich das Telefonaufkommen ganz spürbar.