Heute lohnt sich der Blick zu uebermedien: zwei frische Texte ohne Bezahlmauer. Annette Dittert schreibt: “Eine Rede als Warnruf: Die BBC versagt als Aufklärer im Zeitalter des Populismus”. Sie feiert eine offenherzige Rede der ausgestiegenen ehemaligen BBC-Moderatorin Emily Maitlis. Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht. Ich musste beim Lesen die ganze Zeit an den WDR und seinen wenig mutigen Intendanten denken.

Ob es “Omi ihr klein Häuschen” oder die in den Regen gestellte Nemi El-Hassan war – Buhrow wirkt im Vergleich zu Mrs. Maitlis eher wie ein Waschlappen mit schlechter Presse. Und ich hatte den Gedanken noch gar nicht innerlich zuende gedacht, da sah ich den zweiten uebermedien-Text: über den WDR.

René Martens: “Streit um AT-Gehälter: Von Tariferhöhungen profitieren im WDR auch Manager ohne Tarifvertrag”. Illustriert wird der Text mit einem Flugblatt des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) zu Tarifrunde 2022: “Ernsthaft, Frau Dr. Vernau?” Katrin Vernau ist die WDR-Verwaltungsdirekorin, für solche Dinge zuständig, und Martens’ Bericht zufolge auf recht unoriginelle Weise um soziale Gerechtigkeit bei der Bezahlung WDR-Beschäftigter besorgt. Die Dame kam bisher exakt einmal im Beueler Extradienst vor: es war nicht schön, was ich da in einer 3-Minuten-Recherche entdeckt hatte. Ein Jahr später wurde Frau Vernau von dem genannten Aufsichtsratsmandat entbunden.

Offensichtlich zur Verteidigung öffentlich-rechtlicher Medien eine echte Fachkraft.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net