Pastis schliesst – und kocht weiter

Von , am Dienstag, 19. Juni 2018, in Beuel & Umland, Genuss, Politik.

Die Gentrifizierung schreitet fort. Die Gewerbemieten in der Bonner City sind schon lange unzumutbar. Inhabergeführte Läden verschwinden, Gastronomie ist nicht mehr betriebswirtschaftlich (und menschenrechtlich) führbar – ausser für Franscheiss-Ketten. Die Immobilien-Vermieter werden es erst merken, wenn es zu spät ist. Und die von ihnen, die es schon bemerkt haben, denen ist es egal, weil sie Leerstände “steuermindernd” einsetzen können.
Die Mall am Hauptbahnhof wird das Problem vergrössern. Die Riesen Karstadt und Kaufhof schwanken einem Exitus entgegen. Einzelhandel, wie wir ihn kennen, wird vom real existierenden Kapitalismus ruiniert. Langfristig denkende Immobilieninvestoren müssten da, wo jetzt die Mall hinkommt, eher Berufspendlerwohnungen hinstellen. Die dürften auch was kosten, wenn sie mit Full-Service verbunden würden, wie es bei der aktuellen Welle von Luxus-Studentenwohnheimen für Reiche-Eltern-Kinder schon so beliebt ist. Schön wäre dafür natürlich, wenn die DB eines Tages mit der Sanierung des Hauptbahnhofes fertig würde, und dort wieder eine menschenwürdige Verkehrsversorgung stattfinden könnte. Renditeprobleme gäbe es für sowas an dieser Stelle garantiert nicht. Aber hier in Deutschland, und besonders hier in Bonn, denken wir lieber gaaaanz langsam.
Wir in Beuel könnten von diesem Niederwirtschaften der City profitieren und neben der wetterklimatischen auch zu einer ökonomischen Sonnenseite werden. Wenn wir schlau sind. Sind wir das?
Jetzt schliesst also das Pastis, wie wir es bisher kennen. Am Wochenende ist Resteessen für Stammgäste. Thierry Fournier wird dann im “Sonja’s” in der Friedrichstrasse sein konkurrenzlos schmackhaftes Mittagsmenü weiterkochen, mittags (bisher ist dort nur abends geöffnet). Ab dem 7. August.
Ich habe gehört, das “Sonja’s” sei ein “CDU-Lokal”. Das lässst sich ändern. Wer weiss schon, wie lange es die noch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.