Türkei / WDR / taz

Von , am Freitag, 28. September 2018, in Allgemein.

Aufschlussreiche Interviews zu unseren Türkeibeziehungen: Günter Seufert von der regierungsberatenden SWP, und Cem Özdemir, beide im DLF. Interessante, zum Teil zu wenig bekannte Details, aber auch nicht alles öffentlich zuende erklärt. Ein Gang Erdogans zum IWF? Wie soll das funktionieren? Die USA haben dort eine Sperrminorität. Weder die Türkei noch Deutschland haben derzeit gute Beziehungen zum Trumpregime. Was hätte die Bundesregierung denn in der Hand, um Trump für Erdogan zu erweichen? Neue Bündnis- und Kriegsoptionen? Gegen Syrien? Oder Iran? Oder beide? Motiv könnte sein, dem ökonomischen Vormarsch Chinas etwas entgegenzusetzen. Da ökonomische Mittel dafür nicht mehr ausreichen, könnten das auch militärische (Bedrohungen) sein.
Aus dem WDR werden erste Personalrochaden gemeldet. Sie wirken erst mal nur wie Flickwerk. Der grosse Umbau steht noch aus. Auf WDR-Astrologie will ich hier verzichten. Aber mehr Transparenz gegenüber uns, den Finanziers, wäre nicht verkehrt.
Rene Martens hat beim MDR eine Altpapier-Kolumne abgeliefert, immer nachdenklich und lesenswert. Guter Mann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.