Erdogan&IS / Kein Krieg in Libyen / Depressionsfabrik Netzwerke

Von , am Mittwoch, 24. April 2019, in Lesebefehle, Medien, Politik.

Eine Neuigkeit ist es nicht mehr, aber jetzt werden mehr Details erzählt: persönlich getriffen hat Recep T. Erdogan seine Freunde vom IS angeblich nicht. Aber weder Kosten noch Mühen gescheut, um kranke Terroristen wieder gesund und kampffähig zu machen. Elke Dangeleit/telepolis berichtet.
Italiens Regierung meint, das in Libyen sei “kein Krieg”. Wie würden Sie es nennen, was Mirco Keilbertht/taz und Thomas Pany/telepolis berichten?
Wundern wird es wohl niemanden mehr. Eben habe ich mir noch Sorgen um Frau Amanis Gesundheit gemacht. Florian Rötzer/telepolis berichtet von Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass die asozialen Netzwerke psychische Erkrankungen fördern. Rötzer ist klug und alt genug, um zu erkennen und zu beschreiben, dass diese Entwicklung eine logische Weiterentwicklung des neoliberalen Turbokapitalismus ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.