Mit der Sprache die Demokratie verteidigen

Von , am Donnerstag, 18. Juli 2019, in Lesebefehle, Politik.

Astrid Séville, eine offensichtlich intelligente Politikwissenschaftlerin, erklärt im SZ-Interview von Jakob Biazza nicht nur die sprachpolitischen Winkelzüge der Rechten, sondern hat auch Vorstellungen davon, was Demokrat*inn*en ihnen entgegensetzen sollten. Sie setzt einen wichtigen Kontrast zum unreflektierten schwarz-grünen Gratulationsjubel für die Damen Merkel, von der Leyen und Kramp-Karrenbauer. Ein klarer Kurs für eine Abrüstungspolitik wäre allemal sicherer und besser, als wenn die nächste Runde des Wettrüstens “besser” verkauft wird. Um nur mal eine mögliche Alternative zu benennen.
Darum bemühen sich auch der Brite Paul Mason (“radikalhumanistischer” Marxist) und Cord Riechelmann in einem lesenswerten, ausführlichen FAZ-Interview. Paul Mason arbeitet im Dunstkreis der linksgewendeten britischen Labour-Party. Es gibt Alternativen zum SPD-Untergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.