Schöne Fußballnachrichten. Die Fußballabteilung und Geldwaschanlage des Baukonzerns ACS, zu dem auch Hochtief gehört, unterlag im Madrider Stadtderby, nur leider in New York ausgetragen, gegen Atleti mit 3:7.
Noch schöner die Erinnerung des Fußballhistorikers Dietrich Schulze-Marmeling an eine Heimniederlage des Fußballkonzerns aus dem süddeutschen Raum (vor 100 Jahren): 1:7 gegen MTK Bundapest. Bekannt war mir schon die Geschichte des Kurt Landauer, an die der Konzern erst würdig zu erinnern begann, nachdem ihn engagierte Ultragruppen dazu genötigt hatten. Die Geschichte wurde sogar verfilmt, mit dem unübertrefflichen Sepp Bierbichler in der Hauptrolle – bei Landauer habe ich imaginär immer Bierbichler vor Augen, vielleicht der grösste deutsche Schauspieler unserer Zeit. Ausserdem wurden die Aussenaufnahmen dieses Films zu einem grossen Teil in Gladbeck, dem Ort meiner Schulzeit gedreht. Dieses 1:7 gegen Budapest, sowie seine politischen Zusammenhänge, die kannte ich noch nicht. Naturgemäss war und bin ich mehr an Borussia-Nachrichten interessiert – die sucht noch jemand für die Abwehr.
Ein Extra-Dank also an Dietrich Schulze-Marmeling, den ich einst als Urlaubsvertretung der linksradikalen “Autonomen” im Koordinierungsausschuss der Friedensbewegung in den 80ern kennengelernt habe.