Terror in Teheran / Landwirtschaft 4.0

Von , am Mittwoch, 15. Januar 2020, in Lesebefehle, Politik.

Was lügen sie uns vor? Das fragen sich nicht nur viele Millionen Iraner*innen. Ich frage mich das auch; und Sie sollten es auch tun. Es wird als gesichert verkündet, das abgestürzte ukrainische Flugzeug in Teheran sei von zwei Geschossen getroffen worden. Und nicht nur Florian Rötzer/telepolis zweifelt an, dass beide von den iranischen Revolutionsgarden gewesen seien. Gleichzeitig haben aber weder das Mullah- noch das Trump-Regime ein politisches Interesse, entsprechende Untersuchungsergebnisse öffentlich zu verkünden – weil es beider Strategien untergraben würde. Da wächst Bösartiges zusammen, was auch zusammen gehört.
Ein Bündnis von 22 Organisationen fordert eine nachhaltige und soziale Landwirtschaft. Ein hohes Gewicht wird dabei auf die Konzernunabhängigkeit und Souveränität über die gesammelten Daten gelegt. Stefan Krempl/heise berichtet in einer zusammenfassenden Meldung. Das komplette Positionspapier konnte und wollte ich leider aufgrund des sehbehindertenfeindlichen Layouts (kontrastarme Schriftfarbe) selbst nicht lesen. Aber machen Sie sich bitte selbst ein Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.