Beueler-Extradienst

Meldungen & Meinungen aus Beuel und der Welt

Kriegszonenrandgebiet

Deutsche AKW-Brennstäbe auch aus Russland – Von der Embargodiskussion zum Waffenstillstand? – Gnade! Der DFB kommt nach Bonn

Das hat dieser Stadt gerade noch gefehlt. Am Wochenende veranstaltet der abgewrackte DFB ausgerechnet hier seinen “Bundestag”. Was dieser Imageschaden wieder kostet? Wer will denn freiwillig mit denen in einem Atemzug genannt werden? Ein entsprechender Hinweis am Schluss dieses Textes. Zuerst das Wichtige.

Gestern wies ich darauf hin, dass Flugverbote für Atombrennstäbe jedenfalls nicht gelten. Obwohl es kaum militärisch Bedeutenderes gibt als Atomenergie. Heute – der FAZ-Wirtschaftsteil (It’s the economy, stupid!) bildet immer noch am besten – erfahre ich nun: nicht nur die Slowakei, auch die BRD bezieht ihren Brennstoff aus Russland. Dä!

Und nun kommt die deutsche Industrie FDP-realoartig aus ihrer Ecke mit dem Plädoyer: es gibt nur eine Welt, es gibt nur ein Europa, und das ist ökonomisch voneinander abhängig. Dumm gelaufen irgendwie. Die europäische Hochfinanz ist im US-amerikanischen Dollar-Schwitzkasten gelandet. Kompliment an die Washingtoner Denkpanzer: das habt ihr super eingefädelt. In der FAZ-Paywall wird den Kleinanleger*inne*n, das sind für die FAZ Menschen mit 7,5 Mio. Vermögen, geraten: “Streuen, streuen, streuen”. Für diese ultraaktuelle Idee müssen Sie allerdings ein Abo erwerben und mit Ihren Daten zahlen.

Was heisst das politisch? Im positiven Fall kommt es zu einem vorläufigen, eingefrorenen Waffenstillstand. Dafür sprechen die jetzt schon hohen Kosten der russischen Ukraineinvasion, und die noch höheren Kosten gegenseitiger Embargos. Russland könnte mittel- und langfristig den strategischen Verzicht Westeuropas auf seine Rohstoffe verkraften. Weltweite Nachfrage gibt es genug. Aber auch Pipelines und Transportwege nach China müssen – selbst mit russischem Planungsrecht – erst teuer gebaut werden. Mit Schalterumlegen ist es nicht getan.

Und was meinen Sie, wie Bundesbürger*innen reagieren, deren Wohnungen winterkalt bleiben, weil neue Heiztechnologie nicht nur teuer, sondern auch schwer lieferbar wird? Die deutsche Solarindustrie wurde von der FDP in ihrer Regierungszeit (2009-13) niedergelegt. Anlagen also in China statt in Russland erwerben? Dafür gibts doch auch wieder US-Sanktionen, oder etwa nicht? Die FDP behauptet heute noch, dass sie unschuldig ist – war alles “der Markt”.

Und wie nah ist der Weltuntergang, wenn das Tanken so teuer wird wie der Autokauf?

Der DFB

Nur ganz kurz, er ist der Erwähnung nicht wirklich wert. Andreas Rettig gab der FR ein gutinformiertes Interview. Meine Vorhersage: der Bonner Neuendorf wird gewählt. Für seinen Wahlerfolg braucht er den unerträglichen Strippenzieher und Parteigenossen Rainer Koch. Seine Bewährungsprobe kommt erst danach. Wird er ihn los? Oder wird er eine weitere Kerbe an dessen Revolver? Ja, ich kenne auch Leute.

Klima – ist das wichtig?

In Sydney regnets.

Regenwald wie immer.

Nichts Neues also.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net

Ein Kommentar

  1. Der Maschinist

    Zur Atomwirtschaft ein Link aus dem Wahlkreis von Jens Spahn im Münsterland: URENCO liefert keine Kernbrennstoffe mehr nach Russland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2022 Beueler-Extradienst

Theme von Anders NorénHoch ↑