Der Russe bleibt schuld

Von , am Dienstag, 26. März 2019, in Medien, Politik.

Uploadfilter, Klima, Grippen aller Art – alles immer aus dem Osten
Wenn es nicht wahr ist, ist es zumindest gut erfunden. Ich bin sofort geneigt es zu glauben, weil die Kuhhändel der Politik nach diesem Muster eingefädelt werden. FAZ-Autor Hendrik Wieduwilt behauptet (kein Link, Paywall), die Bundesregierung habe den Franzosen das neue EU-Urheberrecht versprochen, wenn die sie im Gegenzug in Sachen Northstream2 in Ruhe lassen. Wir kriegen also die Uploadfilter, weil wir auch das russische Gas bekommen? Hier ein WAZ-Text zu dem online nicht zugänglichen FAZ-Text.
Die FAZ ist darüber hinaus sehr bemüht um den Rüstungsexport und gibt dafür ausnahmsweise der französischen Lobby breiten Raum, wenn sich die deutschen Rüstungsinteressen jetzt schon so schämen, dass sie lieber diskret die Klappe halten.

Northstream2 soll uns Gas liefern, aus Sicht der Befürworter*innen der umweltfreundlichste Fossilstoff für den Übergang in die Vollversorgung mit Erneuerbaren. Russland kann so reichlich liefern, dass Fracking überflüssig wäre. Das gefällt den USA und der Fracking-Lobby natürlich überhaupt nicht. Sie dienen uns LNG-Tanker an, die Bundesregierung subventioniert sähr gärne entsprechende Terminals, und wir wissen ja, Tanker auf dem Atlantik sind immer eine sichere Sache. Auch andere finden Gas, führen den einen anderen Krieg darum, und wollen nach all dem Ärger dafür kassieren. Es ist unser Energiehunger, der diese Konflikte auslöst und befeuert.

Hans Hütt/FAZ berichtet von der gestrigen Plasberg-Kirmes zu diesem Thema. Derweil meldet die FAZ zur Lage des Planeten unter Berufung auf die Internationale Energieagentur (IEA), Energieverbrauch und CO2-Ausstoss aus der Energieerzeugung hätten sich 2018 deutlich erhöht. Die Schuldigen seien China, Indien, und die USA. Daten pro Einwohner werden nicht genannt. Sie würden die Schuldzuweisung relativieren. Allein ein Markus Lanz könnte es mit zahlreichen Inder*inne*n oder Chines*inn*en aufnehmen. Wahrscheinlich sogar eine Luisa Neubauer.

Update mittags: das EU-Parlament hat über die Urheberrechtsrichtlinie debattiert und abgestimmt. Hier der Bericht von Stefan Krempl/heise-online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.