Vor 100 Jahren wurden in Berlin die Jungdemokraten gegründet, in den 70er und 80er Jahren der wichtigste Ort meiner politischen Sozialisation. Aus diesem Anlass ist ein gewaltiges Buch entstanden, herausgegeben von den Extradienst-Autoren Roland Appel und Michael Kleff: “Grundrechte verwirklichen – Freiheit erkämpfen””. Roland hat bereits darauf hingewiesen. Hier kann es direkt beim Verlag erworben werden. Seit heute ist auch die Radikaldemokratische Stiftung online (die Seite ist noch im Aufbau), die am ersten Juni-Wochenende zum gleichen Anlass eine qualitativ hochkarätig besetzte Tagung durchführen wird. Menschen mit diesem politischen Hintergrund sind heute schockiert über die alberne Lächerlichkeit, mit der ein kleiner braver Juso die Republik und ihre Leitmedien tagelang in Aufregung versetzt. Zu meiner Jungdemokraten-Zeit erschienen wöchentlich mehrere Bücher, die theoretisch und praktisch ausgearbeitete Konzepte für einen demokratischen Sozialismus publizierten, ohne dass das irgendein Springerorgan juckte. Für mich ein Zeichen für die unsouveräne Labilität unseres heutigen politischen Systems.
Gefahren für dieses System gehen sicher nicht von Kühnert aus. Der hat nur dafür gesorgt, dass die SPD noch wahrgenommen und nicht vergessen wird. Die Gefahr kommt von Rechts. Und von der Neigung relevanter Teile der herrschenden Konservativen in Politik und Wirtschaft, diese Tendenzen zu kooptieren statt sie demokratisch zu bekämpfen. Auch darüber wird gewiss in der o.g. Juni-Tagung im Bonner Gustav-Stresemann-Institut zu diskutieren sein.

Pete Seeger

100 Jahre alt wäre heute Pete Seeger geworden. Es hat nicht viel dazu gefehlt, 94 Jahre hat er uns mit unermüdlichem künstlerischem und politischem Schaffen beschenkt. Matthias Greffrath/DLF erinnerte an ihn (gönnen Sie sich die Hörfassung, 4 Min.). Seeger wäre eine “Lange Nacht” des DLF wert, wie sie einst Michael Kleff über seinen Schwiegervater Woody Guthrie produziert hat. Michael und seine Frau Nora Guthrie, beide gute*r Freund*in von Pete Seeger, leben und wohnen mitten unter uns, hier in Beuel (wenn sie nicht gerade in NYC sind).

Offenlegung: ich bin Gründungsmitglied der Radikaldemokratischen Stiftung.