Döpfner bedroht US-Amerika, EU-Sanktionseigentore, Schlafwandeln in Nuklearkrieg, Abweichendes aus Russland & Ukraine, Frankreichs Atomkraft, Maghreb, Türkei

Um eine grosse Schnauze ist Springer-Boss Mathias Döpfner bekanntlich nie verlegen. Interessant genug für die FAZ. Marco Seliger/NZZ ergänzt den Blick auf deutsch-US-amerikanische Konflikte, Roland Appel damit kaum widersprechend, sondern eher aufschlussreich ergänzend: Deutsche Panzerdebatte: Welche Rolle spielen amerikanische Rüstungsinteressen? – Bisher wurde die Lieferung von Leopard 2 an die Ukraine immer unter dem militärischen Aspekt diskutiert. Doch mit Waffenlieferungen sind auch rüstungspolitische Interessen verbunden. Hier gehen deutsche und amerikanische Sichtweisen auseinander.”

Eric Bonse/telepolis, langjähriger Brüssel-Korrespondent, beschreibt die aktuellen Irrlichtereien der EU, die, zusammen mit obiger NZZ-Analyse, die auch von Bonse nicht beantwortete Frage aufwerfen: warum und in wessen Interesse tun die das? EU plant nächstes Sanktionspaket gegen Russland – Bilanz der EU-Sanktionen gegen Russland bisher negativ. Kein Ziel erreicht, der Schaden für die europäische Wirtschaft enorm. Dennoch setzt Brüssel unverdrossen auf neue Strafmaßnahmen.”

Hack-Opfer Küppersbusch-TV

Wenn ich im letzten Jahr gelegentlich Schlafstörungen und Stimmungstrübungen erlitt, dann aus den Gründen, die aktuell Florian Rötzer/overton artikuliert: Schlafwandeln in einen Nuklearkrieg? – Die Befürworter von Krieg und Waffenlieferungen blenden das Risiko einer atomaren Katastrophe aus, das im Kalten Krieg zu Recht allgegenwärtig war.” Mein Stimmungsaufheller war regelmässig unser Freund und Leser Friedrich Küppersbusch. Sein YouTube-Kanal liegt nun seit einigen Tagen still. Nach seinen bisherigen Erkenntnissen ist sein Administrator – zu seiner Enttäuschung nicht von “Marie-Agnes Flak-Zimmermann”, sondern nur – von einem Bitcoin-Betrüger gehackt worden. Gestern Nachmittag dauerten die Reparaturarbeiten noch an.

Zur Betrachtung der russischen Seite Ruslan Suleimanov/telepolis im Interview mit Andrej Perzew/Meduza: ‘Je länger der Krieg, desto mehr muss Putins Umfeld Loyalität beweisen’ – Das System Putin ist am Ende, meint der russische Journalist Andrej Perzew. Aber anders als vom Westen erhofft: Putin entscheidet zunehmend allein. Warum er im Kreml unangefochten bleibt.”

Die nachdenkseiten veröffentlichen ein Statement einer verbotenen ukrainischen Oppositionsgruppe: Stellungnahme der Union der Linken Kräfte der Ukraine: Wie die Redefreiheit in der Ukraine zerstört wird – Die ‘Union der linken Kräfte’ ist eine 2007 gegründete ukrainische Oppositionspartei, die sich am Demokratischen Sozialismus orientiert. Sie wurde am 17. Juni 2022, wie alle anderen linken Parteien auch, in der Ukraine verboten. Ihre Mitglieder sind seitdem im Exil oder im Untergrund.”

Staatsruin durch AKWs

Frankreichs Atomenergie-Desaster setzt sich fort, wird sogar verstärkt. Was Scholz und Macron dazu besprochen haben, weiss auch Ralf Streck/telepolis nicht, aber er kann berichten, dass die französische Presse das teilweise kritischer sieht, als die dumme Mehrheit der deutschen Medien: Neue Atomkraftwerke noch schneller ans Netz – ‘Keine Minute mehr zu verlieren.’ Nicht bürokratische Hürden sind das Problem – der Druckwasserreaktor EPR hat elementare Sicherheits- und Designprobleme. So gibt es auch einen Plan B mit Erneuerbaren.”

Gestern vergass ich eine sehr informative Darstellung von Sabine Kebir/Junge Welt zu erwähnen, was ich hiermit nachhole (nur zeitweise online zugänglich, dann in Paywall-Archiv): Maghreb: Die Rivalitäten blieben – Mit der »Union des Arabischen Maghreb« sollte Ende der 1980er Jahre eine engere Kooperation der nordafrikanischen Staaten entstehen. Doch die Pläne zerschlugen sich”.

Sabine Küper-Busch/Jungle World analysiert die Ausgangslage vor den türkischen Wahlen im Mai: Präsident Erdoğan versucht, die türkische Opposition auszuschalten: Schwankende Mehrheiten – Wenige Monate vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in der Türkei hat die Popularität von Präsident Erdoğan abgenommen. Der erhöht stetig den Druck auf die Opposition.”

Haben Sie Sky abonniert?

Selber schuld.

So nah ist das Paradies

Tom Theunissen/Sport inside/WDR hat es endlich verstanden, wie die Fifa die Erde zu einem beglückten Planeten des Friedens machen wird: Mehr, mehr, mehr! Die Gier der FIFA – Katar war erst der Anfang – Gianni Infantino feiert die WM in Katar mit Superlativen. Doch der FIFA-Boss hat längst die nächsten Schritte geplant: immer mehr Fußball, immer mehr Geld.” (Video 12 min; der junge Mann mit der strahlend weissen Kleidung inkl. Kopfbedeckung und dem gut gepflegten schwarzen Bart ist übrigens der Völkermörder im Jemen und Beauftrager der Knochenzersäger von Jamal Kashoggi). Schorsch Aigner und Leo Marchetti wussten es längst – Gianni Infantino muss auf denselben Teppich wie die G20-Staatenlenker (waren Frauen dabei?). So war es. So wird es bleiben. Alles wird gut.

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net