In der Ukraine? Schön wärs. Aus Russland ist ja bekannt, dass viele vor dem Kriegsdienst fliehen, oder es versuchen. Aktiv unterstützt von Deutschland oder der EU werden sie nicht wirklich. Die Interessen am Krieg scheinen zu stark zu sein. In “Friedensagenda” melden sich ukrainische Pazifist*inn*en zu Wort; die Quellen des Textes sind unten angegeben. Zum gleichen Thema auch “Selenskij noch bei Trost?” von Roland Appel, gestern am späten Abend fertiggestellt. Hier werden Eskalationsinteressen sichtbar. Klug? Das ist eine andere Frage.

Zur Niedersachsen-Wahl kommentiert Reinhard Olschanski: “Lord Mückenstich ward nicht mehr gesehen …”.

Von meiner Seite die Vermutung “Die Grube für Olaf und Dorothee”, gemeint sind der Bundeskanzler und die Hamburger Stadtentwicklungssenatorin, könnte die Baugrube des Elbtower des René Benko sein, von dem ich vermute, dass er vielleicht die grösste Geldwaschanlage Europas betreibt – der Mann ist Immobilienhai.

Hai habe ich “Schon gegessen?”, aber noch nie Krokodil. Im gleichen Text finden Sie auch einen Unterschied zwischen der Linken-MdB Ezgi Güyildar aus meinem alten Ruhrpott-Heimwatwahlkreis und dem Linken Ex-MdB Fabio de Masi.

Ihnen eine gute Nacht mit Abwesenheit von Krieg.

Freundliche Grüße

Martin Böttger

Über den/die Autor*in: Martin Böttger

Martin Böttger ist seit 2014 Herausgeber des Beueler-Extradienst. Sein Lebenslauf findet sich hier...
Sie können dem Autor auch via Fediverse folgen unter: @martin.boettger@extradienst.net